Slider-Bild

sozial

Slider-Bild

professionell

Slider-Bild

vielfältig

11.05.2012 |

43. DV 2012 im „Brüggli“ Romanshorn

Eine DV mit Vorausschau und Rundblick. Die Gastgeber-Sektion Romanshorn lud zur diesjährigen Delegiertenversammlung ins „Brüggli“ ein.

Als Romanshorner Präsident ad interim ergriff Max Amherd kurz das Wort. Er begrüsste alle und dankte seinem Vorstand fürs Mitorganisieren dieser DV. An seiner ersten DV hiess Johannes Lieberherr, Präsident ad interim und Vizepräsident Thurgau, die Delegierten der Sportgruppen sowie die Gäste herzlich Willkommen. Die Sektionen wurden durch ihre Delegierten vertreten und als Gast durften wir Rolf Sonderegger, den scheidenden Präsidenten des Verbands Thurgauer Sportverbände (VTS), begrüssen. Auch Erich Besmer, der zurücktretende Präsident der Fussballgruppe  "Bodenseekickers", folgte der DV-Einladung.
Leider fand kein Patronatskomiteemitglied, (es sind dies die Gemeinde- und Stadtvertreter unserer Sportgruppen), den Weg zu uns. Speziell aber liess Stadtammann David H. Bon Romanshorn ein Grusswort ausrichten. Auch verhindert war Christian Lohr, unser Nationalrat. Ebenfalls dankte Lieberherr dem „alten“ sowie neuen Vorstand für die geleistete und wertvolle Arbeit.
Der geschäftliche Teil ging recht zügig von Statten. Es gab kaum Einwände, wenn ja, so konnten alle Fragen beantwortet werden und somit wurde alles gutgeheissen.
Unsere langjährige technische Leiterin Thurgau Annemarie Keller führte die Anwesenden durchs diesjährige Jahresprogramm gespickt mit allerlei zusätzlichen Informationen.

Neuwahlen und Vorausschau
Unsere neue Kassierin Steffi Baumann schrieb 2010 Sportgeschichte. Stephanie wurde in der Tschechoslowakei vierfache Weltmeisterin im Schwimmen. (s. Berichte auf unserer Homepage vom: 1.8.2010: „Unternehmen WM Olomouc 2010 – geglückt!“). Sie wird vom scheidenden Kassier Mario Schneider eingeführt. Ausführlich erläuterte er uns die Zahlen. Urs Hug, unser langjähriger Revisor, dankte für seine Arbeit. Hug liess jetzt schon verlauten, dass er nächstes Jahr nach 10-jähriger Revisorenarbeit seinen Rücktritt geben wird. Will heissen seines Amtes wird er zusammen mit Daniel Mörgeli, Präsident Weinfelden, noch ein letztes Mal walten. Ebenfalls für nur noch ein Jahr liess sich Johannes Lieberherr Präsident ad interim wählen. Als neue und alte Aktuarin wurde Franziska Heeb wieder in den Vorstand gewählt. Zumindest für dieses Vereinsjahr sind alle Ämter laut Statuten besetzt.  Die Vorstandsmitglieder sowie die Arbeitsgruppe zu der Christian Lohr, (Präsident Kreuzlingen), Daniel Mörgeli (Präsident Weinfelden) und Agnes Diethelm (Präsidentin Amriswil) gehören gingen auch der Frage nach: „Braucht es überhaupt noch einen kantonalen Vorstand?“ Die Antwort war klar: „ JA!“, so Daniel Mörgeli und nicht nur des Geldes wegen nein vor allem auch als Repräsentantin unserer Sportgruppen, obwohl „alle“ autonom handeln können/dürfen.

Geehrt wurde Käthi Buchmann, die 15 Jahre lang die Geschicke des PluSport Romanshorn, leitete, sowohl als technische Leiterin als auch Präsidentin.

Unter „Verschiedenes und Umfrage“ ergriff Rolf Sonderegger (VTS) ein letztes Mal das Wort und dankte für das Engagement aus den Sportgruppen und die geleistete Arbeit zugunsten Menschen mit einer Behinderung. Er betonte aber auch, dass ohne Leistung und Gegenleistung nichts möglich sei oder anders gesagt, dass auch Geld eine wichtige Rolle spiele, um den Anforderungen der Sportlerinnen und Sportler gerecht zu werden, will heissen, dass der Kanton weiterhin seinen Beitrag leisten wird.

Sichtlich bewegte die Gemüter das wie Weiter des Kantonalverbandes „ohne“ Präsident/Präsidentin. Hanspeter Heeb, alt Präsident PluSport TG, gab einen Tipp, wie er künftig geleitet werden könnte, falls es tatsächlich zu einer Vakanz käme.

Zum Schluss der Versammlung liess Fränzi Schneider, Trainerin Schwimmen, mit einer Powerpoint-Präsentation das Jahr 2011 Revue passieren.

Der gemütliche Ausklang fand auf der Dachterrasse des „Brüggli“ statt.

Franziska Heeb, Aktuarin TG