Slider-Bild

sozial

Slider-Bild

professionell

Slider-Bild

vielfältig

17.09.2011 |

Sitzball Schweizermeisterschaft in Wohlen - Thurgau holt überraschend Bronze

Die 38. Sitzball Schweizermeisterschaft in Wohlen wurde kombiniert mit der 31. Auflage des Junkholz Sitzballturniers. Nebst den sechs Schweizer Mannschaften nahmen drei Teams aus Deutschland und Österreich teil, die aber für die SM nicht gewertet wurden.

Die Thurgauer verloren die drei Partien gegen die ausländischen Gäste. Es gelang ihnen aber, die Spiele gegen Wohlen, St. Gallen und Olten 2 siegreich zu gestalten. Die beiden Meisterschaftsfavoriten Sursee und Olten 1 (Titelverteidiger) lagen klar ausserhalb der Reichweite der Ostschweizer.

Mit sechs Punkten konnten sich die Thurgauer in der SM-Wertung überraschend den dritten Platz und somit die Bronzemedaille sichern. „Dies ist sicher eines der besten Resultate, die wir in unserer Geschichte je erreichten“, freute sich Mannschaftsleiter Walter Müller. Den Meistertitel sicherte sich Sursee vor Titelverteidiger Olten 2. St. Gallen, mit Manuela Flückiger und Reto Nieuwenhout aus Sirnach, erreichte mit einem Sieg und einem Unentschieden bei drei Niederlagen den vierten Rang.

Die internationale Wertung gewann die österreichische Mannschaft von St. Pölten vor Sursee. Thurgau belegte den 6. Platz, St. Gallen den 7.

Für Thurgau spielten Marcel Brauchli, Ilona Dübendorfer, Annemarie Keller, Marcel Knellwolf, Connie Krüsi und Walter Müller.

Rangliste Schweizermeisterschaft:
1. Sursee
2. Olten 1
3. Thurgau
4. St. Gallen
5. Wohlen
6. Olten 2

Freuen sich über die Bronzemedaille: Marcel Brauchli, Annemarie Keller, Connie Krüsi, Walter Müller, Ilona Dübendorfer, Marcel Knellwolf

Text und Bild: Albert Büchi