Slider-Bild

sozial

Slider-Bild

professionell

Slider-Bild

vielfältig

10.09.2016 |

Wieder ein Sieg für Sursee

Das belastete ihn nach eigenen Aussagen mindestens zu Beginn des Turniers mehr als ihm lieb war. Prompt ging die erste Partie gegen Winterthur-Ulm, ein aus zwei Mannschaften zusammengemischtes Team, deutlich verloren. Im Laufe des Turniers fanden die Thurgauer, bei denen ein Spieler und eine Spielerin ihren allerersten Einsatz ab-
solvierten, besser ins Spiel. Die dritte Partie konnten sie gegen Bludenz gar knapp siegreich gestalten. Mit lediglich einem Punkt Differenz unterlagen sie jedoch den Trainingspartnern St. Gallen, so dass diese in der Rangliste vor ihnen klassiert wurden.

Sursee ist seit einigen Jahren schon die erfolgreichste Schweizer Mannschaften. Das war auch in Frauenfeld nicht anders. Als einziges Team gewannen die Luzerner sämtliche Spiele und damit das Turnier. Ravensburg konnte die Auftaktpartie gegen Olten siegreich gestalten.
Die Gäste aus Deutschland belegten damit den 2. Platz vor Olten.
Eine Bereicherung des Turniers war sicher die aus fünf afghanischen Asylbewerbern gebildete Sitzballgruppe Limmattal, die erst im Früh-
ling dieses Jahres gegründet wurde. Die „Zürcher“ gewannen vier Par-
tien und erreichten damit den 4. Platz. 


Rangliste (je 7 Spiele)
1. Sursee; 14 Punkte
2. Ravensburg/D; 12
3. Olten; 10
4. Limmattal; 8
5. Winterthur-Ulm; 6
6. St. Gallen; 3
7. Thurgau; 2
8. Bludenz/A; 1 Punkt

Text und Fotos: Albert Büchi