Slider-Bild

sozial

Slider-Bild

professionell

Slider-Bild

vielfältig

13.07.2015 |

WM Schwimmen in Glasgow (GB)

An den Weltmeisterschaften der paralympischen Schwimmerinnen und Schwimmer im schottischen Glasgow feiert die sehbehinderte Carla De Bortoli ihren Einstand. Die 18-jährige PluSport-Athletin aus Salmsach am Bodensee, wird über 100 m Brust starten.

Die junge Schwimmerin lebt seit Geburt mit einer erblich bedingten Sehstörung, genannt Achromatopise (totale Farbenblindheit).
De Bortoli hat früh mit Schwimmen begonnen und bereits im Junio-
renalter einige nationale Erfolge feiern können. 2015 hat sie sich nun erstmals für einen internationalen Titelwettkampf qualifiziert.
Als einzige Schweizer Schwimmerin hat sie die vom Internationalen Verband geforderte Limite für die WM geschafft.

Für den Nationaltrainer Martin Salmingkeit geht es an der WM auch um die nahe Zukunft für die junge Athletin: «Im Hinblick auf die Paralym-
pics 2016 ist es wichtig, dass Carla Erfahrungen an einem Grossanlass sammeln kann. Sie hat das Potenzial für eineTeilnahme an den Spielen im nächsten Jahr in Rio.»

An den Weltmeisterschaften von IPC Swimming, nehmen 580 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 70 Nationen teil.
Die Vor-Läufe und der Final der Frauen über 100 m Brust der Klasse S13 finden am Freitag, 17. Juli statt.

PluSport Thurgau drückt Carla De Bortoli die Daumen, und wünscht viel Glück!!!

HOPP SCHWIIZ!!!!

Fränzi Schneider, Präsidentin
Foto: PluSport Schweiz